Nieuwvliet - Bistro
Nieuwvliet - Bistro "Chez Pierre"

Im Restaurant „Chez Pierre“ in Nieuwvliet bieten Chefkoch Andy de Meester und Restaurantchefin Greet Huyghe eine variantenreiche Speisekarte und Küche auf bekannt hohem Niveau, so wie dies Gäste aus ihrem vorherigen Restaurant „Celeste“ in Zuidzande kannten und schätzten. Im Herzen des kleinen Dorfes Nieuwvliet in der Dorpstraat managen sie nun seit Frühjahr 2019 im Familienbetrieb mit der Tochter das Hotel „Maurice“ mit zehn Zimmern und das „Chez Pierre“. Den Gast empfängt im „Chez Pierre“ ein Restaurant mit Bartresen und einer Sitzecke im flämischen Retrostil: Holzboden, Theke, Tische und Wandvertäfelung des früher in den Räumen residierenden Hotels und Restaurants „De Stadsherberg“ sind geblieben, wurden aber authentisch restauriert. Ergänzt und aufgewertet mit moderner Beleuchtung und bequemen Lederstühlen, dekoriert mit liebevoll ausgesuchten Antiquitäten und beschallt mit entspannender Chillout-Musik genießt der „Chez Pierre“-Gast zwei wöchentlich wechselnde Drei-Gänge-Menüs oder eine a-la-carte-Auswahl daraus.

Nach einem Aperitif in der Sitzecke mit der Atmosphäre einer Kajüte eines seeländischen Kapitäns und Blick auf die Häuser in der Nieuwvlieter Dorfstraße erfreuten wir uns an einem „Gratinierten Vissersbord“ und „Scampis nach Andys Art“: Die mit einer delikaten Käsekruste überbackenen Fische und Meeresfrüchte bestanden aus Lachs und Rotbarbenfilet sowie Coquille St. Jacques, Flusskrebsen und Miesmuscheln. Das Ensemble tummelte sich in einer rahmigen Sauce, die nach dem Verzehr der Meerestiere sich lohnte als Köstlichkeit zu löffeln. Die ordentliche Scampiportion war an einer tomatigen, frisch zubereiteten Sauce angerichtet. Beide Gerichte wurden mit perfekt-frischen und knusprigen Pommes-Frites und einer kleinen Salatbowl serviert. Die dazu gewählten Weine, Rosé und Cabernet Sauvignon, sorgten in Begleitung mit dem freundlichen, individuellen und aufmerksamen Service und dem Dessert-Finale, einer hausgemachten Mousse aus dunkler Callebaut-Schokolade, für ein gelungenes Gourmeterlebnis im „Chez Pierre“. Nicht nur Erwachsene dürfen sich an der Vielfalt der Speise- und Getränkekarte und der Qualität der Gerichte erfreuen: Kleine Gäste genießen aus dem Angebot an Kids-Food beim „Chez Pierre“ zum Beispiel Fischkroketten und Pommes oder den niederländischen Klassiker Hühnchenfilet mit Apfelmus.

Überblick der Rezensionen
Originalität
Atmosphäre
Preis-Leistungsverhältnis
Qualität
Service
Vorheriger ArtikelGeführte Naturwanderungen mit Patrick Demaecker

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here