Tag des offenen Bunkers

Wann:
25. Mai 2019 um 10:00 – 17:00
2019-05-25T10:00:00+02:00
2019-05-25T17:00:00+02:00
Wo:
Groede Podium
Gerard de Moorsweg 4
4503 PD Groede
Niederlande
Preis:
6,00 €/3,00 €

Auch beim europäischen „Bunkertag“ sind die Bunkeranlagen im „Groede Podium“ in Groede östlich von Nieuwvliet-Bad geöffnet. Von Juni 1941 bis Mai 1944 war hier der „Stützpunkt Elch“ der deutschen 3. Artillerie-Abteilung 1712 im 2. Weltkrieg: Ein perfekt getarntes Dorf aus zwei Torbruk-Bunkern und elf Geschützbunkern, die mit aufgemalten Dächern, Türen, Fenstern und Gardinen sowie angepflanzten Gärten getarnt zusammen mit über 8.000 anderen Bunkern als Atlantikwall Nazideutschland vor dem Angriff der Allierten schützen sollte. Die Bunkeranlage in Groede war mit vier 10,5 cm Kanonen mit einer Reichweite von mehr als 18 Kilometer und vier Mörserstellungen ausgestattet. Die Artellerie-, Munitions-, Wohn- und Hospitalbunker hatten Namen wie „Villa Saarland“, „Villa Freundlich“ und „Villa Moselland“. Die ehemalige Artillerieanlage wurde dank des nahegelegenen Hirschlagers vor einem größeren Abriss bewahrt; die Entfernung der nach dem Zweiten Weltkrieg errichteten Erdwälle setzte die Bunker wieder frei. Die ursprünglich als Camouflage bemalten Fenster und Türen der Bunker wurden fabei ebenfalls entdeckt wie die Bemalungen und Beschriftungen an den Decken im Krankenhausbunker sind gut erhalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here