Weiße Wölkchen im Museum

Musée Magritte Museums

Le Retour 1940, Öl auf Leinwand © Charly Herchosivici

Schon die Fassade des Museums deutet auf den Inhalt hin: Auf den Fensterscheiben scheint sich genau jener Wolkenhimmel zu spiegeln, den man von den Gemälden Magrittes kennt: immer himmelblau und voll von unschuldigen weißen Wölkchen. Im Inneren des neuen Musee Magritte Museums erwarten den Besucher Gemälde, dokumentarisches Material wide Fotos, Briefe und Filme des bekanntesten belgischen Surrealisten. Brüssel, die Stadt, in der der Künstler mit der Vorliebe für Wölkchen und Männer mit Bowler-Hüten den größten Teil seines Lebens verbracht hat, hat ihm ein Museum, das am 2. Juni 2009 eröffnet wurde, gewidmet. Die Vorraussetzungen für einen spannenden Museumsbesuch sind bestens: Mit rund 200 Gemälden beherbergt das neue Musee Magritte Museum die mit Abstand weltweit größte Sammlung seiner Werke. Darunter Meilensteine seines Schaffens wie „Die Herrschaft des Lichts“, „Der heimliche Spieler“ und „Die Rückkehr“. Aber nicht nur die beeindruckende Sammlung lohnt einen Besuch. Auch die Räumlichkeiten, der Standort und die aktuellste Museumstechnik versprechen aus Brüssels neuestem Museum einen Publikumsmagneten nahe des zentralen Grand Place im klassizistischen Altenloh-Palast aus dem 18. Jahrhundert zu machen. Die Ausstellungsszenografie greift die surrealistische Atmosphäre in den Gemälden Magrittes auf.

Musee Magritte Museum
Adresse Regentschapstraat 3, B-1000 Brussel
Telefon 0032 – 2 - 508 32 11
E-Mail info@musee-magritte-museum.be
Website www.musee-magritte-museum.be
Öffnungszeiten Dienstag – Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr, montags geschlossen
Eintrittspreise Erwachsene 8 €, Ermäßigt 5 / 2 €

Brüssel auf einen Blick


Größere Kartenansicht

Videos zum Musee Magritte

Wenn freche Jungs mal müssen....
Blühendes Kunstwerk