Brauerei Belle-Vue

Brauerei Belle-Vue

InBev ®

Auch in der Brauerei Belle-Vue, die in der Brüsseler Gemeinde St-Jans-Molenbeek liegt, versteht man es dank Spontangärung leckeres »Lambiek« und »Geuze« zu brauen. Brettanomyces Lambicus und Brettanomyces Bruxelliensis aus der Umgebung ersetzen die sonst beim Brauen zugesetzte Hefe. Diese Mikroorganismen kommen zum Einsatz, wenn die filtrierte Bierwürze in offenen Kupferpfannen, auch »Kühlschiff« genannt, abkühlt. Die frei im Raum zirkulierenden Luft enthält die wilden Hefen, die die bis zu zwei Wochen dauernde erste Gärung bewirken. Dann hat man bereits ersten Lambiek, der allerdings in Eichenfässern für bis zu drei Jahre reifen muss. Viermonatigem Lambiek werden bei Belle-Vue Kirschen beigemischt, die bis auf wenige Bestandteile auslaugen. Nach sechs Monaten fügt man dem Gebräu weitere Kirschen aus verschiedenen Gegenden hinzu, um das süßsäuerliche »Belle-Vue Kriek« zu erhalten.

Brauerei Belle-Vue, Henegowenkaai 43, B-1080 Brussel, Tel.: 0032/(0)2/410 19 35 (Reservierung), Brauereibesuche nach Absprache nur für Gruppen Di - Sa.

Brüssel auf einen Blick


Größere Kartenansicht

Belgisches Bier im Museum
Brauerei Cantillon